Im schönsten Wiesengrunde (Traditional)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help

for mixed chorus

Editor: Nikolaus Hold (submitted 2021-09-09).   Score information: A4, 1 page, 45 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes:

for male chorus

Editor: Nikolaus Hold (submitted 2021-09-09).   Score information: A4, 1 page, 43 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes:
Arranger: Carl Stein

General Information

Title: Im schönsten Wiesengrunde
Composer: Anonymous (Traditional)
Lyricist:
Number of voices: 4vv   Voicings: SATB or TTBB
Genre: SecularFolksong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1852 in Liedersammlung für die Schule (Weeber, Krauß), no. 3.20
  2nd published: 1857 in Liederbuch für Schule und Leben (J. G. F. Pflüger), no. 2.40
  3rd published: 1865 in Gesangbuch für katholische Schulen (Wilhelm Kothe), no. 81
  4th published: 1865 in Sammlung leicht ausführbarer vierstimmiger Gesänge (Joseph Heinrich Breitenbach), no. 106
  5th published: 1869 in Sammlung von Volksgesängen für Knaben, Mädchen und Frauen, no. 99, p. 171
  6th published: 1885 in Chorlieder für Gymnasien und Realschulen, no. 38
  7th published: 1889 in Liederstrauß I (Rudolph Palme), no. 87
  8th published: 1893 in Deutscher Sängerhain (Ernst Schmidt), no. 72
  9th published: 1893 in Unser Liederbuch (E. Linder), no. 415
  10th published: 1899 in Chorbuch des „Sängerhain“, Band II B (Erk, Greef), no. 187
  11th published: 1901 in Liederschatz für gemischten Chor, no. 54
  12th published: 1902 in Frauenchöre (Paul Manderscheid), no. 126
  13th published: 1908 in Jugendharfe (Gottfried Berner), no. A09
  14th published: 1909 in Gute Geister (König, Küffner, Nüzel), no. 78
Description: 

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1.
Im schönsten Wiesengrunde
ist meiner Heimat Haus.
Da zog ich manche Stunde
ins Tal hinaus.
Dich mein stilles Tal,
grüß ich tausendmal!
Da zog ich manche Stunde
ins Tal hinaus.
2.
Muss aus dem Tal jetzt scheiden,
wo alles Lust und Klang;
das ist mein herbstes Leiden,
mein letzter Gang.
Dich mein stilles Tal,
grüß ich tausendmal!
Das ist mein herbstes Leiden,
mein letzter Gang.
3.
Sterb' ich — in Tales Grunde
will ich begraben sein;
singt mir zur letzten Stunde
beim Abendschein:
Dir, o stilles Tal,
Gruß zum letzten Mal!
Singt mir zur letzten Stunde
beim Abendschein.