Im Herbst (Carl Maria von Weber)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2020-12-01).   Score information: A4, 1 page, 47 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes:

General Information

Title: Im Herbst
Composer: Carl Maria von Weber
Lyricist: Ludwig Tieck

Number of voices: 3vv   Voicing: SSA
Genre: SecularPartsong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1869 in Sammlung von Volksgesängen für Knaben, Mädchen und Frauen, no. 126, p. 213
  2nd published: 1902 in Frauenchöre (Paul Manderscheid), no. 92

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1. Feldeinwärts flog ein Vögelein
und sang im hellen Sonnenschein
mit süßem, wunderbarem Ton:
Ade, ich fliege nun davon,
weit, weit, weit, weit,
weit, weit reis' ich noch heut,
weit, weit, weit, weit!

2. Ich horchte auf den Feldgesang,
mir ward so wohl und doch so bang;
mit frohem Schmerz, mit süßer Lust
stieg wechselnd bald und sank die Brust,
Mein Herz, brichst du
vor Wonne oder Schmerz,
mein Herz, mein Herz?

3. Doch als ich Blätter fallen sah,
da dacht ich, ach, der Herbst ist da!
Der Sommergast, die Schwalbe zieht,
vielleicht so Lieb' und Sehnsucht flieht,
weit, weit, weit, weit,
weit, weit rasch mit der Zeit,
weit, weit, weit, weit!

4. Doch rückwärts kam der Sonnenschein,
dicht zu mir drauf das Vögelein;
es sah mein tränend Angesicht
und sang, die Liebe wintert nicht,
nein, nein, es ist
und bleibet Frühlingsschein!
Nein, nein, nein, nein!