Wir danken Gott dem Sohne (Melchior Franck)

From ChoralWiki
Revision as of 06:49, 8 September 2020 by Claude T (talk | contribs) (→‎Music files: Exported Capella file as MXL one, uploaded and added link)
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_mp3.gif Mp3
MusicXML.png MusicXML
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2020-09-07)  CPDL #60480:         
Editor: Gerhard Weydt (submitted 2020-09-07).   Score information: A4, 2 pages, 79 kB   Copyright: CPDL
Edition notes:

General Information

Title: Wir danken Gott dem Sohne
Composer: Melchior Franck
Lyricist:

Number of voices: 5vv   Voicing: SATTB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1627-1628 in Rosetulum musicum, no. 7

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1. Wir danken Gott, dem Sohne, zu diesem neuen Jahr,
dem einign Gnadenthrone, dass er in Not und Gfahr
uns alle hat behüt, die Großen mit den Kleinen,
und tut's noch stets gut meinen mit uns aus lauter Güt.

2. Wir bitten all zusammen, von Herzen und mit Mund,
er woll sich unsr erbarmen heut' und zu aller Stund,
durch sein Barmherzigkeit all Sünde uns vergeben,
und uns nach diesem Leben schenken die ewig Freud.

3. In mittler Zeit verleihen Lehrer und Diener treu,
die sein Wort mögen treiben getrost ohn alle Scheu
wider des Satans Mord, dass nicht groß Sünd und Schande
einreiß in nserm Lande, zu Unehr seinem Wort.

4. Der Obrigkeit auch geben Fried und gut Regiment,
darzu ein langes Leben, und dass sie Fleiß anwend,
zu fordern Gottes Ehr, Fromme bei Recht zu schützen,
suchen gemeinen Nutzen und lindern groß Beschwer.

5. Er woll uns auch behüten für Feur und Kriegsgefahr,
für aller Feinde Wüten, fürs Bapsts gottloser Schar,
im Teutschen Vaterland den lieben Fried erhalten,
damit bei Jungn und Alten sein Ehr weit werde bekannt.

6. Er woll uns auch beisammen an diesem Ort und Gmein
bewahrn für Sünd und Schanden, die wir sein Diener sein,
bis wir von dieser Welt in seinem Fried abscheiden
zur ewign Ruh und Freuden, wann und wie's ihm gefällt.

7. Darauf sprechen wir Amen und zweifeln nicht daran,
er wird uns gebn zusammen, was wir gebeten han,
hoffen auch sämtlich all, er wird uns fort bewahren
in diesem Neuen Jahre nach seinem Wohlgefall.