Lobt den Herrn (Johann Heinrich Rolle)

From ChoralWiki
Revision as of 18:43, 24 July 2021 by BarryJ (talk | contribs) (Text replacement - "\{\{Voicing\|(.*)\|(.*)\}\}\<br\> " to "{{Voicing|$1|$2}} ")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2018-02-06)  CPDL #48715:     
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2018-02-06).   Score information: A4, 1 page, 44 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: Transcribed from Sammlung von Volksgesängen für den gemischten Chor (Ignaz Heim).

General Information

Title: Lobt den Herrn
Composer: Johann Heinrich Rolle
Lyricists: Friedrich Adolf Krummacher and Karl Bernhard Garvecreate page

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SecularPartsong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1868 in Sammlung von Volksgesängen für den gemischten Chor (Ignaz Heim), no. 20
  2nd published: 1901 in Liederschatz für gemischten Chor, no. 6
  3rd published: 1912 in Sammlung kirchlicher Lieder für den gemischten Chor (Heim, Hegar), Teil 1, no. 20
Description: Arrangement of opening chorus from Der Tod Abels (Johann Heinrich Rolle) with alternative text underlays.

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Text von Friedrich Adolf Krummacher:
1. Lobt den Herrn, lobt den Herrn!
Er ist die Liebe, er verläßt die Seinen nicht;
blickt auch unser Auge trübe,
freundlich strahlt sein Angesicht.

2. Lobt den Herrn! lobt den Herrn!
Er ist voll Milde; nach des Wetters schwüler Nacht
glänzen heller die Gefilde
und des Regenbogens Pracht.

3. Lobt den Herrn! lobt den Herrn!
Es fallen Tränen auf des Erdenpilgers Pfad;
aber unter stillem Sehnen
reift des Himmels ew'ge Saat.

Text von Karl Bernhard Garve:
1. Lobt den Herrn! lobt den Herrn!
Die Gnadensonne gehet auf mit hellem Schein,
und des Himmels sel‘ge Wonne
strömt mit ihrem Licht herein.

2. Lobt den Herrn! lobt den Herrn!
Aus Gottes Höhen wallt herab sein Friedensbund, Paradieses Lüfte wehen
wieder neu durchs Erdenrund.

3. Lobt den Herrn! lobt den Herrn!
Jauchzt Jubelpsalmen ihm, der uns noch nie verstieß!
Seht, des ew‘gen Lebens Palmen
blüh‘n im neuen Paradies.