Wunder (Conradin Kreutzer)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2022-05-05).   Score information: A4, 2 pages, 68 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes:

General Information

Title: Wunder
Composer: Conradin Kreutzer
Lyricist: Ludwig Uhland
Number of voices: 4vv   Voicing: TTBB
Genre: SecularPartsong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1835 in Orpheus: Sammlung auserlesener, mehrstimmiger Gesänge ohne Begleitung, no. 1-174
    2nd published: 1848 in Vierstimmige Gesänge für Männerstimmen (Conradin Kreutzer), no. 9
Description: 

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1. Sie war ein Kind vor wenig Tagen,
sie ist es nicht mehr, wahrlich nein!
Bald ist die Blume aufgeschlagen,
bald hüllt sie halb sich wieder ein.
Wen kann ich um das Wunder fragen?
Wie? oder täuscht mich holder Schein?

2. Sie spricht so ganz mit Kindersinne,
so fromm ist ihrer Augen Spiel.
Doch großer Dinge werd ich inne,
ich schau in Tiefen ohne Ziel.
Ja! Wunder sind's der süßen Minne.
Die Minne hat der Wunder viel.