Lebensglück (Karl Steinacker)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2022-05-04).   Score information: A4, 4 pages, 75 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes:

General Information

Title: Lebensglück
Larger work: 7 Gesänge für 4 Männerstimmen, Op.11
Composer: Karl Steinacker
Lyricist: Johann Christian August Heinrothcreate page
Number of voices: 4vv   Voicing: TTBB
Genre: SecularPartsong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1811 Leipzig: Breitkopf & Härtel
    2nd published: 1835 in Orpheus: Sammlung auserlesener, mehrstimmiger Gesänge ohne Begleitung, no. 1-091
    3rd published: 1845 in Die teutsche Liedertafel (Gottfried Wilhelm Fink), no. 43
Description: 

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1. Vieler Trug betört das Leben,
groß ist eitler Wünsche Macht,
oft hat unnütz mühsam Streben,
Schmerz und Reue nur gebracht;
doch Erfahrung macht uns weiser,
wir verschmähn den falschen Schein,
und so schleicht sich leis und leiser
Glück und Ruh zum Herzen ein!

2. Aus dem eig’nen Herzen quillet
aller Freuden schönster Quell,
der den Durst nach Freuden stillet,
immer kräftig, rein und hell;
doch ihr eilt mit Hast vergebens
in der Welt nach Lust umher,
stockt in euch der Quell des Lebens,
ist die Welt auch freudenleer!

3. Still und klar in's Leben sehen,
ist des Lebens höchste Lust,
und wenn Stürme rings umwehen,
ruhig sein in eig'ner Brust;
ziehn auch Wolken weit und weiter
um den kleinen Erdenball:
ist in euch der Himmel heiter,
o so ist er's überall.