Gilg, edle Blum (Sixt Dietrich)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2020-07-07)  CPDL #59596:     
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2020-07-07).   Score information: A4, 4 pages, 61 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes:

General Information

Title: Gilg, edle Blum
Composer: Sixt Dietrich
Lyricist:

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SecularPartsong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1536 in 65 teutscher Lieder (Schöffer, Apiarius), no. 3
  2nd published: 1894 in Monatshefte für Musik-Geschichte, Jahrg. 26, p. 124

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1. Gilg, edle Blum dein Lob und Ruhm
ich billig preis, mit leichter Weis,
kann dir kein andre gleichen.
Also auch ich wahrhaftiglich
mag sprechen dass nie keine was,
der du Herzlieb darfst weichen,
mit Tugend reich, auch schön dergleich;
wie künnt ich mich dann maßen
zu rühmen dich, und obschon mich,
viel ander darum hassen,
muss ich wohl gschehen lassen.

2. Frei her gen mir, wie ich gen dir
ohn argen won, meins Herzens Kron
dein steten Trost magst setzen,
obgleich das Glück vielfaltig tück
mir jetzt erzeigt, hoff werd noch gneigt
mich Unglücks zu ergetzen.
Noch großem Leid kumpt geren Freud
viel Ding tun sich verkehren.
Sich an mein Gmüt, das nach dir wüt
treulich in allen Ehren;
Gott wird noch Gnad bescheren.

3. Zu felsens Art wird gleich die zart,
ob sie ihr Huld on all mein Schuld
an andrer Ort wolt lenden;
weil sie doch sicht, das ich mich richt
auch gänzlich wil meins Lebens Ziel
in ihrer Lieb vollenden.
Glück schickt die Zeit, dass wir mit Freud
uns beieinander sehen.
Mit Ehr und Gott bis an den Tod
will michs zu dir versehen;
wie möcht mir liebers gschehen.